Sonntag, 17. Mai 2015

Umzug in einen anderen Stall

Meine 15 Augsburger Jungtiere sind diese Woche in einen anderen Stall umgezogen. Der ehemalige darf demnächst dann wieder zum Teil als Kükenheim herhalten, wird aber auch bald die Junghähne beherbergen, da ich bald nach Geschlecht trennen möchte.
Ich habe meinen ehemaligen Wachtelstall durchgeputzt und für die Jungtiere eingerichtet mit 2 Fressmöglichkeiten, Tränke und Sitzstangen, sowie einen hängenden Korb in den jeden Tag frischer Löwenzahn, Giersch und andere Wiesenkräuter reinkommen. Dazu wuerde noch ein großes Fenster von mir eingebaut und eine zukünftige Luke um in das Aussengehege zu kommen. Da muss ich noch einen Schieber kaufen und auch ein Netz für oben drüber über den Auslauf. Dazu dann in einem anderen Bericht mehr.

Die Tiere entwickeln sich wirklich toll! Eigentlich ist schon wieder Wiegetag, aber dazu kam ich heute nicht mehr. Alle sind nun endgültig  beringt. Es sind 8 Hähne und 7 Hennen. Ein paar persönliche Favoriten sind schon dabei.

Im Brutautomaten entwickelt es sich bis jetzt auch gut. 24 Augsburger sind noch im Rennen, sowie 11 Mechelner. 


Bilder aus dem neuen Stall:




Korb zum zupfen der Leckereien




Und ein paar Detailaufnahmen:








Und einfach so noch ein paar Bilder :-)










LG
Eure Heidrun

Kommentare:

  1. Moin Heidrun,

    deine Jungtiere haben sich echt super entwickelt :) Da werden sicher einige zuchttaugliche Tiere dabei sein. Der ungebaute Stall ist schön hell, einfach ideal für die Youngsters. Und dann ist schon der nächste Nachwuchs auf dem Weg. Wann ist denn Schlupf?

    lg Basti

    AntwortenLöschen
  2. Hi Basti,
    Ende nächster Woche ist schon wieder Schlupf.
    Wenn es klappt kümmert sich eine Glucke + Wärmeplatte um den Schwung Küken.

    Bei den jetzigen kommt so nach und nach Ausschuss zum Vorschein was Kämme und ungleiche Kehllappen angeht :-(

    AntwortenLöschen